Die Woche in der Mark: 16/2019

Ortseingang Bottrop Welheimer Mark

Und wie­der ist eine Woche vor­bei, also schau­en wir mal wie­der zurück. Dies­mal einen Tick spä­ter. Was hat die Woche gebracht? Was waren die Auf­re­ger?

Bom­ben­ent­schär­fung im Speckenbruch/Ecke Döckel­horst

Flie­ger­bom­be (Sym­bol­fo­to)

Am Diens­tag wur­den im Spe­cken­bruch die bei­den zwei Wochen zuvor an der Ecke Döckel­horst ent­deck­ten Welt­kriegs­bom­ben ent­schärft. Die Ent­schär­fung war für 13:30 Uhr geplant, eine hal­be Sutnde vor­her wur­den die Stra­ßen gesperrt. Im Umkreis von 250m (inne­rer Kreis) wur­den die Anwoh­ner eva­ku­iert, für die Bewoh­ner der Senio­ren­re­si­denz stan­den meh­re­re Kran­ken­trans­por­ter bereit. Im Umkreis von 500m (äuße­rer Kreis) war luft­schutz­mä­ßi­ges Ver­hal­ten gebo­ten, also kein Auf­ent­halt im Frei­en, Türen und Fens­ter geschlos­sen hal­ten usw.

Die Stadt Bot­trop berich­te­te auf ihrer Inter­net­sei­te, dass der Zün­der eines der bei­den Blind­gän­ger kom­pli­ziert zu ent­schär­fen sei. An ande­rer Stel­le fand man die Infor­ma­ti­on, dass eben die­ser Zün­der unter einem Haus lie­gen wür­de. Die Stadt woll­te daher kei­ne Anga­ben zur geplan­ten Dau­er der Ent­schär­fung machen.

Ein Anwoh­ner im inne­ren Kreis wei­ger­te sich jedoch stand­haft, sein Refu­gi­um zu ver­las­sen. Daher konn­te erst um 15:00 Uhr mit der Ent­schär­fung begon­nen wer­den, mit andert­halb Stun­den Ver­spä­tung. Die war dann in 45 Minu­ten erle­digt und es gab Ent­war­nung. Gegen den stand­haf­ten Anwoh­ner wird die Stadt sehr wahr­schein­lich eine Ord­nungs­stra­fe ver­hän­gen.

Zufahrt zur Schu­le wie­der frei

Rettungsweg gesperrtFoto: Mar­kus Bloch
Die Ret­tungs­zu­fahrt zum hin­te­ren Teil der Grund­schu­le war lan­ge gesperrt

Lan­ge war die Zufahrt zur Schu­le und der Ret­tungs­weg rechts an der Grund­schu­le vor­bei gesperrt. Die­se Woche hat die Fa. Sauer­land end­lich ihre Arbei­ten been­det und den Weg wie­der frei­ge­ge­ben. Wir kön­nen von Glück reden, dass es wäh­rend der Bau­zeit nicht zu Unglü­cken im hin­te­ren Teil der Schu­le gekom­men ist. Nicht aus­zu­den­ken, wenn es in den Räu­men der OGS gebrannt hät­te und die Feu­er­wehr wegen der Bau­stel­le nicht nahe genug her­an­kommt…

Der ein­ge­zäun­te Hau­fen mit dem Aus­hub usw liegt aber immer noch auf der Wie­se.

Markus Bloch
Auch hier:
Letz­te Arti­kel von Mar­kus Bloch (Alle anzei­gen)

Bild­quel­len:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.