Der Blaumilch­ka­nal und ande­re Ungereimtheiten

. Der Blaumilch­ka­nal ist eine Komö­die aus dem Jahr 1969 von Ephraim Kis­hon . Der Blaumilch­ka­nal han­delt von dem ehe­ma­li­gen Stra­ßen­bau­ar­bei­ter Kasi­mir Blaumilch, einem harm­lo­sen Ver­rück­ten, der aus der Irren­an­stalt aus­bricht. Die­ser Meschugg­nee ver­liebt sich in einen Press­luft­ham­mer, klaut die­sen und fängt an, im Mor­gen­grau­en die Stra­ßen Tel Avivs auf­zu­rei­ßen. Er ver­wan­delt mit dem Moghrabi-Platz WEI­TER­LE­SEN

Foto: Bild­rech­te beim Autor 

Der Kom­men­tar

Stadt­spie­gel vom 29.08.2020: Kom­men­tar von Bet­ti­na Mei­ro­se  Ande­re Sank­tio­nen 150 Euro Stra­fe sind zu zah­len, wenn man in NRW in öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln ohne Mas­ke erwischt wird. Eine eher harm­lo­se Sank­ti­on, wenn man sich die Maß­nah­men anders­wo umschaut. In Indo­ne­si­en zum Bei­spiel wird man, wenn man Coro­na­maß­nah­men ver­letzt, gezwun­gen, an Beer­di­gun­gen von Covid-19-Opfern teil­zu­neh­men und muss WEI­TER­LE­SEN

Es geht weiter

Nach­dem jetzt hier eini­ge Mona­te „Sen­de­pau­se“ war, zeich­net sich nun doch eine Fort­set­zung der Web­site an. Heu­te bekam ich end­lich ein Ange­bot, dass jemand an der Sei­te mit­ar­bei­ten möch­te. Und das Ange­bot neh­me ich dan­kend an und hof­fe auf Nach­ah­mer. WEI­TER­LE­SEN

Foto: Bild­rech­te beim Autor 

Die Woche in der Mark: 18/2019

Nun gibt es in der Wel­hei­mer Mark auch mal Posi­ti­ves zu berich­ten. Aber nicht nur, denn die Bau­stel­le sorgt bereits wie­der für Ärger. Zudem rei­ten Hexen in der Wal­pur­gis­nacht neu­er­dings nicht mehr auf Besen, son­dern auf Bus­hal­te­stel­len. WEI­TER­LE­SEN

Foto: Bild­rech­te beim Autor