Knap­pen­stra­ße wird gesperrt, ELE ver­legt neue Leitungen

Am kom­men­den Mon­tag, den 08.08,2022, beginnt die ELE Ver­teil­netz GmbH (EVNG) damit, in der Knap­pen­stra­ße zwi­schen dem „Spe­cken­bruch” und „In der Wel­hei­mer Mark” neue Ver­sor­gungs­lei­tun­gen zu ver­le­gen. Die Mar­kie­run­gen, wo die Stra­ße auf­ge­ris­sen wer­den soll, wur­den bereits ver­gan­ge­ne Woche gemacht. Ins­ge­samt sind ca. 20 Wochen für die Arbei­ten ver­an­schlagt, also bis Weihnachten. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Aus dem Poli­zei­be­richt: 91-jäh­ri­ger Unfall­ver­ur­sa­cher nach Flucht ermit­telt — Füh­rer­schein sichergestellt

Ges­tern Nach­mit­tag wur­de auf dem Park­platz eines Kfz-Han­dels auf der Stra­ße „Am Kämp­chen“ ein grü­ner VW Golf beschä­digt. Ein 91-Jäh­ri­ger stieß beim rück­wärts Aus­par­ken mit sei­nem Pkw gegen den vor­de­ren Kot­flü­gel des VW Golfs. 

Bei­trags­bild: fsHH / Pixabay | Pixabay Lizenz

Kurz gemel­det: Ziga­ret­ten­au­to­mat aufgebrochen

Der Ziga­ret­ten­au­to­mat am „Dorf­ein­gang“ an der Zechen­bahn­brü­cke wur­de wohl ges­tern oder in der Nacht zu ges­tern auf­ge­bro­chen und geplün­dert. Weder Ziga­ret­ten, noch die Geld­kas­set­te fin­den sich noch in dem offen ste­hen­den Automaten. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Aus dem Poli­zei­be­richt: Ein­bruch in Schule

Unbe­kann­te Täter bra­chen „In der Wel­hei­mer Mark“ in ein Schul­ge­bäu­de ein und ent­wen­de­ten meh­re­re Coro­na-Schnell­tests und diver­se Süßig­kei­ten und Geträn­ke. Die Tat ereig­ne­te sich von Sams­tag auf Sonn­tag. Auf­merk­sa­me Zeu­gen infor­mier­ten die Schul­lei­tung und die Poli­zei. Die Beam­ten tra­fen vier Tat­ver­däch­ti­ge in Tat­ort­nä­he an. Es han­delt sich um Bot­tro­per, im Alter von 13 bis 17 Jah­ren. Die Ermitt­lun­gen dau­ern an. 

Bei­trags­bild: fsHH / Pixabay | Pixabay Lizenz

Kurz gemel­det: Knap­pen­stra­ße wie­der frei

Die Arbei­ten an der Fahr­bahn­de­cke der Knap­pen­sta­ße zwi­schen Pro­sper- und Stei­ger­stra­ße sind abge­schlos­sen, eine neue Asphalt­de­cke wur­de auf­ge­tra­gen. Was noch fehlt, sind die Fahr­bahn­mar­kie­run­gen vor der Ampel. Die Stra­ße wur­de wie­der frei­ge­ge­ben und die Umlei­tung aufgehoben. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Knap­pen­stra­ße gesperrt, LKW durch die Wel­hei­mer Mark

Seit heu­te ist die Knap­pen­stra­ße zwi­schen Prosper­stra­ße und Stei­ger­stra­ße wegen Stra­ßen­bau­ar­bei­ten für eine Woche voll gesperrt. Die Bus­li­nie 268 wird über Deven‑, Bra­ker- und Stei­ger­stra­ße umge­lei­tet, die Hal­te­stel­le „Knap­pen-/Prosper­stra­ße“ entfällt. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Asphalt-Arbei­ten lau­fen endlich

Nach­dem laut Aus­sa­ge des Poliers bereit ver­gan­ge­ne Woche Mon­tag asphal­tiert wer­den soll­te („Das kann sich wet­ter­be­dingt um ein, zwei Tage ver­schie­ben.“), wird heu­te nun end­lich die Asphalt-Decke im 3. Bau­ab­schnitt der Kanal­sa­nie­rung in der Wel­hei­mer Mark aufgetragen. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Asphalt­de­cke in Sicht

Seit April ver­gan­ge­nen Jah­res läuft der drit­te Bau­ab­schnitt der Kanal­sa­nie­rung in der Wel­hei­mer Mark. Betrof­fen sind bekannt­lich die Stra­ße „In der Wel­hei­mer Mark“ zwi­schen Knap­pen- und Feu­er­wer­ker­stra­ße, die Knap­pen­stra­ße zwi­schen dem „Emscher­bruch“ und der Haus­num­mer 146 kurz vorm Deich, sowie die Feu­er­wer­ker­stra­ße von „In der Wel­hei­mer Mark“ bis etwa zur Mit­te der Straße. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE

Dop­pel­haus­hälf­ten für Mie­ter mit gerin­gem Einkommen

Die städ­ti­sche Bau­to­ch­ter GBB plant, in der Wel­hei­mer Mark acht Dop­pel­haus­hälf­ten, die für Mie­ter mit Wohn­be­rech­ti­gungs­schein zur Ver­fü­gung ste­hen sol­len. Das Grund­stück dafür über­nimmt die GBB von der Stadt Bot­trop, ein Ter­min beim Notar wird zu die­sem Zweck aktu­ell abgestimmt. 

Bei­trags­bild: Mar­kus Bloch | CC BY-SA 3.0 DE