Knap­pen­stra­ße wird gesperrt, ELE ver­legt neue Leitungen

Knappenstraße gesperrt Header

Am kom­men­den Mon­tag, den 08.08,2022, beginnt die ELE Ver­teil­netz GmbH (EVNG) damit, in der Knap­pen­stra­ße zwi­schen dem „Spe­cken­bruch” und „In der Wel­hei­mer Mark” neue Ver­sor­gungs­lei­tun­gen zu ver­le­gen. Die Mar­kie­run­gen, wo die Stra­ße auf­ge­ris­sen wer­den soll, wur­den bereits ver­gan­ge­ne Woche gemacht. Ins­ge­samt sind ca. 20 Wochen für die Arbei­ten ver­an­schlagt, also bis Weihnachten. 

Los­ge­hen soll es laut der Stadt Bot­trop hin­ter der Ein­mün­dung zum „Spe­cken­bruch” und dann in Rich­tung „Am Krupp­wald” wan­dern. Die Knap­pen­stra­ße wird dafür in die­sem Bereich voll gesperrt, der Bus wird wie­der die Umlei­tung durch den „Spe­cken­bruch” neh­men müs­sen. Der LKW-Ver­kehr in das und aus dem Gewer­be­ge­biet „Am Krupp­wald” dürf­te wie­der die Stra­ße „In der Wel­hei­mer Mark” kaputt­fah­ren. Die­se Sper­rung soll etwa sechs Wochen dauern. 

Im Anschluss soll dann wohl für ca. zwei Wochen der Ein­mün­dungs­be­reich des „Spe­cken­bruch” in die Knap­pen­stra­ße dicht gemacht wer­den, so dass der Stadt­teil vom ÖPNV weit­ge­hend abge­schnit­ten sein wird. Der Bus wird allen­falls über die Prosper­stra­ße zum öst­li­chen Ende der Stra­ße „In der Wel­hei­mer Mark” und von dort aus bis zur Schu­le fah­ren, so dass die Hal­te­stel­le „Klo­pries­stra­ße” die ein­zi­ge Anbin­dung an den ÖPNV sein wird. 

Nach Abschluss die­ser Arbei­ten wird eben­falls für zwei Wochen der Ein­mün­dungs­be­reich „Am Krupp­wald” in die Knap­pen­stra­ße gesperrt, was für eine Ver­kehrs­be­ru­hi­gung des Stadt­teils sor­gen dürf­te, eben­so die dar­an anschlie­ßen­den Arbei­ten in Rich­tung des „Emscher­bruch” und wei­ter bis „In der Wel­hei­mer Mark”, für die­sen Bau­ab­schnitt sind dann noch­mal zehn Wochen eingeplant. 

Zu allen Sper­run­gen sol­len indi­vi­du­el­le Umlei­tun­gen aus­ge­schil­dert wer­den, und die Anwoh­ner der jeweils gesperr­ten Berei­che sol­len außer­halb der Arbeits­zei­ten auch ihre Grund­stü­cke anfah­ren können. 

Stadt Bot­trop
Kon­takt:
Tel.: 02041 7030
E‑Mail-Adres­se: stadtverwaltung@bottrop.de

Bild­quel­len:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit dem Absenden des Kommentares akzeptiere ich die Datenschutzerklärung