q RVR startet Forstpflege im Welheimer Gebiet - Die Welheimer Mark

RVR star­tet Forst­pfle­ge im Wel­hei­mer Gebiet

RVR Ruhr Grün star­tet Forst­pfle­ge in der Well­hei­mer Mark und im Well­hei­mer Wäldchen. 

Der Eigen­be­trieb des Regio­nal­ver­ban­des Ruhr RVR Ruhr Grün beginnt Mit­te die­ser Woche mit Durch­fors­tungs­ar­bei­ten in der Wel­hei­mer Mark und im Wel­hei­mer Wäld­chen. Im Rah­men die­ser Arbei­ten wer­den kran­ke und schlecht­wüch­si­ge Bäu­me gefällt, um den ande­ren Bäu­men mehr Wuchs­raum im Wur­zel- und Kro­nen­be­reich zu geben. Durch die Aus­dün­nung wird zudem der Licht­ein­fall ver­bes­sert und die Natur­ver­jün­gung geför­dert. Das heißt, der Wald ver­jüngt sich durch eige­nen Nach­wuchs aus Samen. Ziel ist ein stu­fi­ger und arten­rei­cher Wald­be­stand mit Bäu­men ver­schie­de­nen Alters, der gegen Stür­me, Tro­cken­heit, Krank­hei­ten oder Insek­ten sta­bi­ler ist. 

Die geplan­ten Durch­fors­tungs- und Rücke­ar­bei­ten sol­len bis Mit­te Dezem­ber abge­schlos­sen sein. Aus Sicher­heits­grün­den müs­sen in die­ser Zeit eini­ge Wege gesperrt wer­den. Der Holz­ab­trans­port ist bis Februar/März 2023 abgeschlossen. 

In der Wel­hei­mer Mark wach­sen auf rund 13 Hekt­ar vor­wie­gend mehr als hun­dert­jäh­ri­ge Eichen. Wei­te­re Baum­ar­ten sind Rot­bu­che, Rot­ei­che, Berg­ahorn, Rot­erle und Pap­pel. Die­se Baum­ar­ten haben ein Alter zwi­schen 53 und 115 Jah­ren. Das gut 65 Hekt­ar gro­ße Wel­hei­mer Wäld­chen ste­hen Eichen, Rot­bu­chen, Berg­ahorn, Eschen, Bir­ken, Robi­ni­en, Wei­den, Pap­peln und eini­ge weni­ge Lär­chen und Kie­fern. Die­se Baum­ar­ten haben eine Alters­span­ne von 35 bis 150 Jah­ren. Bei­de Forstor­te zeich­nen sich durch ihre Insel­la­ge aus, da sie durch Kanä­le, Stra­ßen, Indus­trie­ge­bie­te und Wohn­be­bau­ung umbaut sind. 

Wei­ter Infor­ma­tio­nen zu den RVR-Wäl­dern gibt es hier.

Quel­le: Stadt Bot­trop

Bild­quel­len:

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://welheimer-mark.de/2022/11/23/rvr-startet-forstpflege-im-welheimer-gebiet/

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Mit dem Absenden des Kommentares akzeptiere ich die Datenschutzerklärung