Die Stadt Bot­trop infor­miert über die Kanal­bau­ar­bei­ten

Baustelle von Westen

Heu­te hat­ten die Anwoh­ner der Wel­hei­mer Mark einen Fly­er im Brief­kas­ten, den augen­schein­lich die Stadt Bot­trop ver­tei­len ließ. Er infor­miert noch ein­mal über die Ergeb­nis­se der Bau­stel­len­be­ge­hung letz­te Woche und nennt die Kon­takt­mög­lich­kei­ten zu Quar­tiers­ma­na­ger Dani­el Schä­fer.

Flyer Kanalerneuerung 04.07.2018Foto: Mar­kus Bloch
Der Fly­er steck­te am 04.07.2018 im Brief­kas­ten und infor­miert über die Resul­ta­te der Bege­hung letz­te Woche Mitt­woch

Es wird noch­mal erwähnt, dass die Stra­ße „In der Wel­hei­mer Mark“ sofort wie­der für den Durch­gangs­ver­kehr her­ge­rich­tet wer­den soll. Ein Ver­spre­chen, das die Ver­wal­tung vor einer Woche gab und von des­sen Umset­zung noch nicht viel zu sehen ist. Statt­des­sen wur­den die erst ges­tern abge­bau­ten „Durch­fahrt verboten“-Schilder heu­te wie­der auf­ge­stellt, dafür ist die Stra­ße „Am lan­gen Damm“ wie­der befahr­bar und als Umlei­tung aus­ge­schil­dert. Die Auto­fah­rer wer­den aller­dings nicht davon abge­hal­ten, den gesperr­ten Bereich zwi­schen dem „Döckel­horst“ und dem „Bin­sen­kamp“ zu durch­fah­ren.

Dass die Stra­ße „Am lan­gen Damm“ wie ver­spro­chen asphal­tiert wur­de, muss man aber nicht den­ken. Die Umlei­tung führt nach wie vor über eine Schot­ter­pis­te.

Zur Ehren­ret­tung muss man aller­dings erwäh­nen, dass „In der Wel­hei­mer Mark“ nicht die Fa. Poll­mann arbei­tet, die den neu­en Kanal ver­legt, son­dern die Fa. Sauer­land Gar­ten- und Land­schafts­bau, die die Haus­an­schlüs­se auf den Pri­vat­grund­stü­cken erstellt. Und für die schei­nen die Ver­ein­ba­run­gen mit der bot­tro­per Ver­wal­tung nicht zu gel­ten.

Gespannt sein dür­fen wir, was die stän­di­ge Erreich­bar­keit des Quar­tiers­ma­na­gers brin­gen wird. Der ist immer Mitt­woch Nach­mit­tag im Pfarr­heim St. Anto­ni­us per­sön­lich anzu­tref­fen, ansons­ten wäh­rend der Dienst­zei­ten der Stadt Bot­trop per E‑Mail oder tele­fo­nisch erreich­bar.

Hof­fen wir also, dass die Stadt Bot­trop und die Ver­wal­tung ihre Zusa­gen künf­tig ein­hal­ten und die Pla­nun­gen der Bau­ar­bei­ten ver­nünf­tig vor­ge­nom­men wer­den.

Zum Schluss noch ein­mal die Auf­for­de­rung: Wenn Sie an die­ser Web­sei­te mit­ar­bei­ten und selbst Arti­kel bei­steu­ern möch­ten, sen­den Sie mir eine E‑Mail an webmaster@welheimer-mark.de oder kon­tak­tie­ren Sie mich über Face­book. Ich spre­che natür­lich in ers­ter Linie Anwoh­ner der Wel­hei­mer Mark an, aber natür­lich dür­fen sich auch ger­ne Ver­ant­wort­li­che der Ver­wal­tung und der bau­aus­füh­ren­den Fir­men mel­den.

Markus Bloch
Auch hier:
Letz­te Arti­kel von Mar­kus Bloch (Alle anzei­gen)

Bild­quel­len:

  • Fly­er Kana­ler­neue­rung 04.07.2018: Mar­kus Bloch
  • Bau­stel­le von Wes­ten: Mar­kus Bloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.